Was tut sich in der Steiermark?

Wachstum in Stadtgemeinden, Abwanderung am Land

Segen für die Steiermark

Manche Männer unter euch Lesern haben uns ja Anfang März besucht und beim Männer-wochenende teilgenommen. Bernd Brockhaus redete über David – David, den Mann nach Gottes Herzen – und doch auch mit nicht wenig Versagen. Bernd, der ja selbst die Bibel (Altes Testament) übersetzt hat, und Lehrer des Alten Testamentes war, hat uns da sehr schön hineingeführt.  Das Männerwochenende ist immer ein ganz spezieller Event. Persönlich staune ich jedes Mal, wie viel doch auch Männer reden können… diese Begegnungen sind sehr, sehr wertvoll. Erfreulicherweise werden es immer mehr Teilnehmer, auch aus anderen Bundesländern. Beispielsweise gab es eine wachsende Teilnehmerzahl aus Wien und Tirol.  So waren wir heuer deutlich über 100 Männer. Für nächstes Jahr planen wir für noch mehr Teilnehmer.

3 große Themen beschäftigen uns in der Steiermark: Einerseits die Nachwuchsförderung – hier nehmen einige Leute an der K5 Schulung teil. Wir sind gespannt, wie sich das auswirken wird.

Weiters beschäftigt uns schon seit Jahren das Thema Evangelisation. Zu diesem Thema hatten wir im Spätherbst einen starken Impuls durch den Besuch von Roberto Bottrell. Einige von uns lässt dieses Thema seither nicht mehr los. Üblicherweise freuen wir uns ja sehr, wenn sich hin und wieder jemand zu Jesus bekehrt. Roberto berichtete von einer Verzehnfachung der Bekehrungen durch ganz konsequente Ausrichtung der Gemeinde(n) auf Evangelisation. Wobei der Weg, den er beschreibt nicht evangelistische Veranstaltungen sind, sondern die Kontakte im Bekanntenkreis eines jeden Gemeindegliedes. Ob wir hiervon etwas lernen können, und in die Praxis umsetzen können? Was für einen Segen könnte das für die Steiermark bedeuten. Eine echte Herausforderung.

Der dritte Punkt ist eine Gemeindeanalyse, welche einige Gemeinden durchgeführt haben. Dazu wurden Geschwister an Hand eines Fragebogens über verschiedene gemeinderelevante Themen befragt. Bei einer dieser Gemeinden wurde dadurch deutlich, dass die Gemeinderäume als für Gäste nicht attraktiv erachtet werden und deswegen auch die Bereitschaft Gäste einzuladen sehr gering ist. Also begann diese Gemeinde einzelne evangelistische Veranstaltungen in einem Hotelsaal zu organisieren. Eine andere Gemeinde unterstütze anfangs… und Gäste kamen! Unser treuer Gott hat sogar bewirkt, dass er einem Gast neues Leben schenken konnte.

Schaut man sich die Situation in den Gemeinden an, so ist diese sehr unterschiedlich.  Zahlenmäßiges Wachstum ist in einzelnen Gemeinden sichtbar, das ist sehr schön. In manchen, speziell ländlichen Gemeinden wandert aber die Jugend ab, was eine sehr schwierige Situation ergibt. Gibt es ein Team, welches sich da engagieren könnte? Ein Missionsehepaar welches in einer ländlichen Gegend wohnt und dort seit Jahren arbeitet, geht in den Ruhestand, und sucht dringend Nachfolger. Gibt es jemanden? Das sind Themen die uns beschäftigen. 

Ende April haben wir einen gemeinsamen Gottesdienst geplant. Trotz der aktuellen Corona Krise wird er stattfinden - allerdings werden wir alle zu Hause sein, - nur über Videoschaltung verbunden.

Soweit einige Themen aus der Steiermark. Ich möchte schließen mit einem Wort Jesu: Dadurch wird mein Vater verherrlicht, dass ihr viel Frucht bringt und meine Jünger werdet.  Joh 15,8

Frucht bringen und Jünger werden – 2 Themen die Jesus in einem Atemzug nennt. Zumindest im Frucht bringen, kann unser himmlischer Vater noch viel mehr verherrlicht werden, scheint mir…

Unser treuer Herr segne euch

 

-----------------------------------------

zu den Terminen der Region

 

 

Photo by WikiCommons, Christian Pirkl