Newsletter Oktober/November 2020

das Neueste aus dem Bund Evangelikaler Gemeinden in Österreich

Delegiertenversammlung

14. November 2020 - 1. Teil

Selbstverständlich steht auch die diesjährige Delegiertenversammlung unter den Zeichen der Schutzmaßnahmen gegen Corona-Pandemie. Vieles ist nur eingeschränkt möglich, es bedarf eines Sicherheitskonzeptes und Vorsicht im persönlichen Umgang miteinander.

Eine eventuelle Zeitungs-Schlagzeile ‚Neuer Cluster unter evangelikalen Delegierten‘ ist entbehrlich.

So wird die Delegiertenversammlung 2020 auf zwei Termine aufgeteilt. Das erste Zusammentreffen findet am 14. November statt. Über 60 BEG-Gemeinden senden je einen Delegierten, der, je nach Größe der Gemeinde, mit bis zu drei Stimmrechten ausgestattet ist.

Wie jedes Jahr, gibt es wichtige, sogar heikle Themen zu besprechen, aber insbesondere steht die Entscheidung über eine neue Bundesleitung an. Einige Brüder stehen in Zukunft nicht mehr zur Verfügung, andere wurden im vergangenen Jahr kooptiert und bedürfen der Bestätigung des obersten Gremiums.

Eine dritte Gruppe steht für Leitungsfunktionen zur Verfügung. Wen wird die Delegiertenversammlung in die Bundesleitung entsenden? Gut möglich, dass endgültige Entscheidungen erst im Jänner, beim zweiten Termin, getroffen werden können.

Möglicherweise werden sich auch die drei Gemeinden, die eine Aufnahme in den Bund beantragt haben, erst im Jänner als ‚BEG-Gemeinde‘ bezeichnen können.

Freuen dürfen wir uns jedoch schon jetzt, dass es nach Vergrößerung der BEG-Familie riecht.

 

Hinweis

Sollte es im letzten Augenblick, aufgrund der verschäften Situation, noch Änderungen zur Delegiertenversammlung geben, werden umgehend Informationen ausgesandt.