Zusammenfassung

der Empfehlung der BEG-Bundesleitung

  • Handhygiene und Raumlüftung
     
  • FFP2 Maskenpflicht für die Dauer des gesamten Gottesdienstes
     
  • Größtmöglicher Abstand zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben bzw. enge Bezugspersonen sind
     
  • Reduzierter Gemeindegesang
     
  • Gottesdienstteilnehmer sollen getestet kommen.

 

LOCK-DOWN für Alle

ab 22. November 2021

Die Ausgangsbeschränkung gilt nicht für die Befriedigung religiöser Grundbedürfnisse und Zusammenkünfte der Religionsausübung.

Wollt ihr Hauskreise und ähnliche Zusammenkünfte weiter durchführen, ist es empfehlenswert seitens der Gemeindeleitung den Teilnehmern entsprechende Bestätigungen auszustellen.

 

Arbeitsplatz

Grundsätzlich gilt die 3-G-Regel

Seit dem 1. November ist am Arbeitsplatz ein Nachweis im Sinne der 3-G-Regel zu erbringen. Dies gilt, sofern am Arbeitsort ein physischer Kontakt zu anderen Personen nicht ausgeschlossen werden kann.

 

Übersicht der aktuell geltenden Covid-19 Maßnahmen

Wien, 22. November 2021

Auch weiterhin gilt, wie schon die letzten Monate, dass es für die Religionsausübung weder von der BundesVO noch von der LandesVO Vorschriften für den Gottesdienst gibt. Deshalb dienen die allgemeinen Verordnungen als wichtige Entscheidungshilfe für das Ergreifen von verantwortungsvollen Maßnahmen für unsere Gemeinden.

Die Gemeindeleitungen und Pastoren sind auch weiterhin angehalten, in eigenem Ermessen verantwortungsvolle Maßnahmen, nach der jeweils geltenden Verordnung des BMSGPK, zum Schutz der Gottesdienstbesucher zu setzen.

Die vergangenen eineinhalb Jahre haben gezeigt, dass die Leitungsgremien der Gemeinden in den “Freikirchen in Österreich” diese Verantwortung mit großer Weisheit und Umsicht wahrgenommen und dabei nicht nur vereinbarte Verordnungen und Empfehlungen umgesetzt haben, sondern teil-weise auch Regelungen gefunden wurden, die umfassender und rascher in Kraft waren als die allgemeinen Vorgaben. Die Umsetzung erfolgt durch die Leitungsgremien der jeweiligen Gemeinden in offener Rücksprache mit ihren Bundesleitungen.

Nachfolgend die Maßnahmen, die wir als BEG empfehlen:

  • Handhygiene und Raumlüftung
  • FFP2 Maskenpflicht für die Dauer des gesamten Gottesdienstes
  • Größtmöglicher Abstand zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben bzw. enge Bezugspersonen sind.
  • Reduzierter Gemeindegesang
  • Gottesdienstteilnehmer sollen getestet kommen.

Alle diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, das Risiko einer Ansteckung möglichst gering zu halten. Dazu ist die Mithilfe und Eigenverantwortung aller notwendig.

Uns ist bewusst, dass es sehr unterschiedliche Meinungen zu den ganzen Maßnahmen gibt, aber wir möchten euch ermutigen, das Gemeinsame in den Fokus zu stellen, auf Jesus zu schauen und unsere Gottesdienste und andere gemeindliche Veranstaltungen zu Gottes Ehre zu gestalten.

 

Gemeinde-Kontaktdaten   hier

Weitere Informationen zur aktuellen Corona-Situation finden sich im Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich (5. COVID-19-SchuMaV)

hier